Skip to main content

TV Simulatoren: Test, Vergleich und Einkaufsführer

Immer wieder sieht man bei Discountern wie Lidl und ALDI oder auch in Baumärkten so genannte „TV Simulatoren“, die effektive Abschreckung von Einbrechern für wenig Geld versprechen.

In diesem Artikel sind wir für Sie der Frage auf den Grund gegangen, was ein TV Simulator wirklich bringt und ob es sich lohnen kann, in einen solchen zu investieren. Zudem haben wir in einem Test drei der aktuell beliebtesten TV-Simulatoren genauer unter die Lupe genommen.

Im Vergleich: Die 3 besten TV Simulatoren 2017 gemäß der Einschätzung unserer Redaktion

In diesem Testbericht haben wir drei Geräte für Sie analysiert. Zum einen den Fake TV plus sowie den Fake TV aus dem Hause KH-Security und auf der anderen Seite mit dem CM3 LED TV Simulator eine sehr beliebte Alternative zu den Produkten des Marktführer in diesem Bereich.

Alle drei Geräte haben im Test gut abgeschnitten und erfüllen unserer Einschätzung nach ihren Zweck voll und ganz. Wir raten Ihnen vor dem Kauf jedoch dennoch dazu, sich mit dem Für und Wider von TV Simulatoren auseinanderzusetzen. Hierzu finden Sie weiter unten im Text einen passenden Abschnitt.

KH-Security Fake TV plus

©Amazon.de

Der KH-Security Fake TV plus TV Simulator ist mit Sicherheit eine der bekanntesten Fernseher-Attrappen auf dem Markt und soll laut Angabe des Herstellers einen 40″ HDTV LCD Fernseher simulieren.

Im Test simulierte der Fake TV die Lichteffekte eines echten Fernsehers so gut, dass durch den Vorgang nicht zu erkennen war, ob es sich um einen echten Fernseher oder um eine Attrappe handelte. Der gemessene Stromverbrauch lag im Test bei 0,0002 kW/h im Standby-Betrieb und im vollen Betrieb bei 0,0022 kw/h. Das Gerät bietet sowohl die Möglichkeit, im Dauerbetrieb zu laufen als auch sich automatisch nach 4 bzw. 7 Stunden auszuschalten. Hierbei kann auch ein Lichtsensor zum Einsatz kommen, der automatisch den Einbruch der Dämmerung erkennen kann. Beides funktionierte im Test ohne Probleme.

Außer der Grundsatzfrage, wie sinnvoll TV Simulatoren letztlich sind, gibt es in unseren Augen nichts, das gegen das Gerät spricht. Mit ungefähr 40 Euro ist der Fake TV plus zwar teurer als die beiden anderen getesteten Geräte, dafür hält er aber auch in jeder Hinsicht was er verspricht.

Fazit: Wenn Sie sich dafür entscheiden einen TV Simulator zu kaufen und Ihnen 20 Euro mehr oder weniger egal sind, sollte der Fake TV plus von KH-Security Ihre erste Wahl sein.

Hier klicken für weitere Informationen zum Produkt sowie für aktuelle Angebote.

KH-Security Fake TV

©Amazon.de

Beim KH-Security Fake TV handelt es sich um den kleinen Bruder des KH-Security Fake TV plus. Im Gegensatz zum KH-Security Fake TV plus wird von diesem Gerät „lediglich“ ein 27″ HDTV LCD Fernseher simuliert.

Ansonsten stehen sich die Geräte in relativ wenig nach. Wie auch schon der KH-Security Fake TV plus, überzeugt auch der KH-Security Fake TV durch realistische Lichteffekte, die sich von außen nicht von den Lichteffekten eines Fernsehers unterscheiden lassen. Wie auch schon beim ersten getesteten Produkt funktionierte auch hier das automatische Ein- bzw. Ausschalten nach 4 bzw. 7 Stunden ohne Probleme. Der gemessene Stromverbrauch war sogar noch etwas niedriger als beim größeren der beiden Modelle.

Auch zu diesem Gerät lässt sich soweit nichts Negatives sagen, wenn Sie gerne in einen TV Simulator investieren würden. Und mit derzeit ungefähr 20 Euro handelt es sich beim originalen KH-Security Fake TV beinahe schon um ein Schnäppchen.

Fazit: Super geeignet als Alternative zum KH-Security Fake TV plus, wenn Sie lieber nicht so viel Geld ausgeben würden. Ansonsten auch eine gute Ergänzung, wenn Sie gerne mehrere verschiedene TV-Geräte (40″ HDTV LCD und 27″ HDTV LCD) simulieren würden.

Hier klicken für weitere Informationen zum Produkt sowie für aktuelle Angebote.

CM3 LED TV Simulator

©Amazon.de

Ebenfalls getestet haben wir den CM3 LED TV Simulator, welcher mit derzeit ca. 30 Euro preislich zwischen den beiden Modellen von KH-Security angesiedelt ist.

Im Test wirkten die Lichteffekte subjektiv betrachtet nicht ganz so detailgetreu wie bei den beiden anderen Geräten, jedoch insgesamt immer noch ziemlich überzeugend. Wie auch die beiden Fake-Fernseher von KH-Security verfügt auch der Fake TV von CM3 über einen eingebauten Timer und einen Lichtsensor, was in diesem Fall den Dauerbetrieb sowie das Einschalten für 4 oder 8 Stunden ab Einbruch der Dämmerung ermöglicht. Im Test funktionierte dies ebenfalls ohne Probleme. Der Stromverbrauch lag im Test etwas höher als beim vergleichbaren Fake-TV Plus und pendelte sich bei 0,003 kw/h ein.

Auch zu diesem Gerät lässt sich soweit nichts Negatives berichten, auch wenn die beiden Geräte von KH-Security unserer Einschätzung nach insgesamt leicht die Nase vorn haben. Zwar verfügt der CM3 LED TV Simulator über 20 LED-Leuchten statt 12 wie bei den beiden Modellen von KH-Security, jedoch macht sich dies in der Praxis nicht wirklich bemerkbar.

Fazit: Eine sehr gute Alternative zu den beiden KH-Security Fake TVs, falls Sie aus irgendeinem Grund nicht zu diesen greifen möchten.

Hier klicken für weitere Informationen zum Produkt sowie für aktuelle Angebote.

Was ist ein TV Simulator und wie funktioniert er?

Bei einem TV Simulator handelt es sich um ein elektrisches Gerät, welches die Lichteffekte eines Fernsehers simulieren soll, um Einbrecher abzuschrecken.

Hierfür werden besonders helle LED-Leuchten unterschiedlicher Farben in zufälligen Mustern zum Aufleuchten gebracht. Das Ergebnis ist – zumindest bei den von uns getesteten Geräten – ein von außen beinahe täuschend echt aussehender Effekt.

Vorteilhaft gegenüber dem Einsatz eines echten Fernsehers ist hierbei der verhältnismäßig geringe Stromverbrauch. So konsumierte der KH-Security Fake TV plus im Test etwa lediglich 0,0002 kW/h.

Was bringen TV Simulatoren wirklich?

Eine gerne gestellte Frage ist es, was TV Simulatoren wirklich bringen – denn für ein effektives Mittel zur Abschreckung von Einbrechern erscheinen die TV-Attrappen durchaus preiswert.

Grundsätzlich gilt: Ein TV Simulator ersetzt in keinster Weise ein gut gedachtes und umgesetztes Sicherheitskonzept, dessen Mittelpunkt ein Alarmsystem mit entsprechenden Melden, Sensoren und ggf. sogar Videoüberwachung bilden sollte.

Auf der anderen Seite kann ein TV Simulator aber gerade in Sachen Prävention von Einbruchsversuchen ein durchaus effektives Mittel sein. Vorausgesetzt natürlich, die Einbrecher wissen nicht davon, dass Sie einen TV Simulator im Einsatz haben.

Es lässt sich also festhalten, dass ein TV Simulator sowohl als Ergänzung zu einem gut durchdachten Alarmsystem als auch für sich alleine stehend in den meisten Fällen eine durchaus sinnvolle Investition ist. Verfallen Sie jedoch nicht dem Irrglaube, ein TV Simulator könne in irgendeiner Weise den Einbruchsschutz mit Hilfe von Sicherheitstechnik ersetzen.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *